Häufig gestellte Frage - FAQ

Welche Schäden sind in der Mietradversicherung inkludiert?

Die Versicherung deckt Beschädigungen des Mietmaterials ab. Nicht versichert sind Diebstahl, grobe Fahrlässigkeit und Schlauchdefekte. Bei den Typen 1/5/9/11/13 sowie bei Lieferung aller Mietradtypen ist die Versicherung obligatorisch.

Mehr Infos zur Mietradversicherung

Hier geht’s  zu unseren Mietbedingungen

Was ist wenn ich mein Rad früher zurückgeben will oder die Miete verlängern?

Eine frühere Rückgabe deine Mietrades ist möglich. Allerdings können wir kein Geld zurückerstatten. Falls du dein Rad verlängern möchtest, ist vorbehaltlich der Verfügbarkeit selbstverständlich möglich. Bitte kontaktiere hierzu unser Reisebüro oder direkt die entsprechende RAD | VERMIETUNG.

Hier geht’s  zu unseren Mietbedingungen.

Habt ihr Carbonräder?

Ja, wir verfügen über verschieden Modelle. Ein Überblick findest du hier

Welche Pedalsystem stehe vor Ort zur Verfügung?

Wir führen alle gängigen Pedalsysteme. Bei Buchung deines Rads, kannst du auswählen, welche Pedale montiert werden sollen. Solltest du hierzu Fragen haben, kannst du dich gerne an unser Reisebüro wenden. Wenn du deine eigenes Pedalsystem nutzen möchtest, können wir deine Pedale vor Ort montieren.

Habe ich einen Anspruch auf Rückerstattung falls Touren wetterbedingt nicht stattfinden können?

Nein, Tourenabsagen auf Grund von schlechten Wetterbedingungen können wir grundsätzlich nicht zurückvergüten, sind aber vor Ort stets um eine Lösung bemüht. Wir passen  unseren Touren den vorherrschenden Wetterbedingungen an, indem z.B. der Startzeitpunkt (Uhrzeit oder Tag) verschoben oder die Strecke angepasst wird. Die Sicherheit unserer Gäste steht dabei im Vordergrund

Wie sind die klimatischen Bedingungen auf Mallorca?

Mallorca bietet Radfahren ausgenommen von den heißen Sommermonaten fast zu jeder Jahreszeit ideale klimatische Bedingungen. Frühjahr, Herbst und Winter empfehlen sich besonders für einen Urlaub mit dem Rad. Die Temperaturen liegen bei angenehmen 17°C bis 23°C.

Die Radsaison beginnt auf Mallorca schon früh im Jahr: Bereits Ende Januar lock die Insel mit warmen Sonnenstrahlen und die Mandelblüte taucht die Insel in ein rosa-weißes Farbenmeer und macht das Radeln unter warmen Sonnenstrahlen zum Erlebnis. Die Tage sind ausreichend lang. Überhaupt ist die Insel zu dieser Zeit saftig grün, im Gegensatz zu den vorherrschenden Brauntönen des Sommers.

Das ist die Zeit, in der die Profis unter den Rennradfahrern ihre Radsaison mit einem Training auf der Insel einläuten. Mit etwas Glück trifft man Froom, Degenkolb und Co. im Hotel oder auf der Landstraße an. Die Chance ist gar nicht so klein. Denn die Jungs müssen zu dieser Jahreszeit bis zu 250 km am Tag Grundlage trainieren.

Im Hochsommer ist die Durchführung längerer Touren dagegen schwierig: Die starke Hitze steigt in den Mittagsstunden bis auf 38°C – die Durchschnittstemperatur beträgt 29°C bis 34°C. Wer jedoch früh morgens startet, eine längere Siesta einlegt und auch allgemein nicht so hitzeempfindlich ist, kann auch in dieser Zeit das Radfahren genießen. Im Oktober, November und Dezember sind milde Wetterperioden wiederum geradezu ideal um die Saison zu verlängern. Es kann in dieser Zeit allerdings ab und an schon ein bisschen kühler werden, sodass eine Jacke für lange Abfahrten nicht schaden kann. Das ganze Jahr über ist Regen auf Mallorca eher selten. Wenn dann gießt es meist heftig und kurz und die Sonne kommt schnell wieder hervor. Auch im Winter hat es selten mehr als sieben Regentage im Monat. Die Klimatabelle zeigt Durchschnittswerte für die gesamte Insel. Tatsächlich ist es für den Radfahrer aber sinnvoll, zwischen dem Süden und dem Norden zu differenzieren. Im Norden, Standort Alcudia, ist es 1°C bis 2°C kühler. Es gibt hier in den Wintermonaten auch mehr Niederschlag.

Welche Regeln gilt es in Spanien auf dem Rad zu beachten?

Neben einer Helmpflicht und dem obligatorischen Kolonnenfahren in der Gruppe sind folgenden wichtige Regeln mit dem Rad zu beachten:

Sobald die Fahrradbeleuchtung eingeschaltet ist, müssen Radfahrer reflektierende Kleidung tragen.

Der Promillegrenzwert liegt auch für Radler bei 0,5‰. Radwege müssen immer genutzt werden. Sind keine vorhanden, dürfen Radfahrer aber auch langsam auf Gehwegen fahren.

Mallorca ist die Insel der Kreisel. Fährt eine Gruppe durch einen Kreisverkehr, muss darauf geachtet werden, dass kein größerer Abstand als ein Meter zwischen den Fahrern entsteht. Dann gilt die Gruppe im spanischen Verkehrsrecht als ein „Fahrzeug“ und hat – wenn sie sich einmal im Kreisverkehr befindet – Vorfahrt. Aber Achtung: In der Praxis gilt auch hier oft das Recht des Stärkeren und das ist meist nicht der Radfahrer.

Bei engen Straßenverhältnissen müssen Radfahrer hintereinander fahren. Ansonsten sind zwei Radfahrer nebeneinander erlaubt.

Die meisten Straßen auf Mallorca sind schmal und von Steinmauern eingefasst, der Autoverkehr ist auf den Nebenstraßen gering bis mäßig. In engen Kurven sollte man trotzdem aufpassen, weil immer mal ein Autofahrer in der Straßenmitte schnell ums Eck kommen kann.

Leider treten auch auf Mallorca Rennradfahrer in Horden auf. Nicht selten fahren sie zu dritt und viert nebeneinander und gefährden sich und andere. Rücksichtnahme ist auch auf der Rennrad Insel Nummer eins höchstes Gebot. Bei diesem rücksichtslosen Verhalten gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern ist es nicht verwunderlich, wenn Autofahrer ungeduldig hupen

Finde ich als Alleinreisender Anschluss?

Ja, auf jeden Fall! Im Rahmen unseres Angebotes RAD | SPORT | GENUSS steht vor allem auch das Gruppenerlebnis im Vordergrund. Jeder ist in der Philipps Bike Team Familie herzlich Willkommen. Wir fahren zusammen los, machen gemeinsam Pause und kommen nach einen tollen Radtag wieder zusammen an. An der Poolbar oder dem gemeinsamen Abendessen im Hotel kann man den Tag ausklingen lassen.

Ab wie viele Teilnehmer findet eine Leistungsgruppe statt?

Die Mindestteilnehmerzahl pro Leistungsgruppe ist auf drei Teilnehmer festgelegt. Sollten diese Zahl nicht erreicht werden, kann es sein, dass wir Gruppen zusammenlegen.

Grundsätzlich sind wir aber stets darum bemüht, allen gemäß ihres Leistungsvermögens- und -willens ein unvergessliches Erlebnis auf Mallorca zu bereiten.

Wie viele Leistungsgruppen habt ihr?

Ein Überblick über unsere Leistungsgruppen findest du hier.

Grundsätzlich gilt bei PBT "Alles kann, nichts muss". Wir haben für alle Radfahrer vom Anfänger bis zu Leistungsorientierten das richtige Angebot im Petto! Selbstverständlich können die Leistungsgruppen nach Rücksprache auch vor Ort gewechselt werden

Wie gut muss mein Fahrkönnen sein?

Bei Philipps Bike Team begrüßen wir Radfahrer in allen Leistungsstärken – vom Anfänger bis zum leistungsorientierten Radsportler.

In unsere RAD | SPORT | GENUSS-Woche bieten wir verschiedene Leistungsgruppen an. Unsere Touren sind in Länge und Schwierigkeitsgrad dementsprechend angepasst.

Zudem stehen dir unsere erfahrenen Guides während der Tour jederzeit zur Seite und helfen dir bei jeglichen Fragen und Problemen und geben dir gerne wertvolle Tipps, um dein Fahrkönnen zu verbessern.

Solltest du noch nie mit dem Rennrad gefahren sein, erleichtern wir dir gerne den Einstieg und nehmen dich bei deinen ersten Kilometern an die Hand.

Für Gäste, die Schönheit Mallorcas nicht nur mit reiner Muskelkraft erkunden wollen, eignet sich unsere E-BIKE | ERLEBNISWOCHE, die wir seit 2021 im Programm haben.

Was tue ich im Fall einer Panne oder eines Unfalls?

Solltest du eine größere Panne haben, die du alleine nicht beheben kannst, kannst du dich gerne an die Notfallnummern unserer RAD | VERMIETUNGEN wenden. Wir versuchen dich dann zu unterstützen. Auf unseren geführten Touren haben unsere erfahrenen Guides für die meisten Pannen, das nötige Equipment dabei.

Im Falle eines Unfalls ist es hilfreich, sich folgenden Nummer abzuspeichern, um im schnell reagieren zu können

Notruf (Feuerwehr, Krankenwagen, Polizei): 112

Guardia Civil: 062

Lokale Polizei: 092

Ambulanz: 061

Krankenhaus Quirónsalud 900 844 484 und 871 959 966

Krankenhaus Juaneda 971 731 647

Solltest von einem Unfall betroffen sein, ist es für die ärztliche Versorgung von Vorteil, wenn du einen Versicherungsnachweis dabei hast. Formalitäten sind dann kein Problem und die Behandlung kann gleich losgehen. Wenn du gut versichert bist, können wir das Hospital Quirónsalud Palmaplanas oder die Clínica Juaneda empfehlen. Diese privat geführten Kliniken verfügen über den uns bekannten Standard und sind richtig gut. Hier wird auch deutsch gesprochen, sodass ein Dolmetscher schnell zur Hand ist.

In den öffentlichen Krankenhäusern muss man sich auf länger Wartezeiten einstellen. Häufig werden gute Ärzte zudem für die privaten Kliniken abgeworben. Ganz wichtig bei einem Notruf zu beachten: die Ambulanzen sind meist privat und bringen den Patienten zum Krankenhaus, das die besten Provisionen bezahlt. Du solltest also auf das Krankenhaus deiner Wahl bestehen! Solltest du das Spital mit einem Gipsverband verlassen müssen, bitten den Arzt um eine schriftliche Flugerlaubnis. Es kann dir sonst passieren, dass du von der Airline nicht mitgenommen werden.

Kann ich vor Ort Radsport-Equipment erwerben?

In unserer Boutique in Santa Ponsa  bieten wir eine große Auswahl an Radbekleidung und Zubehör. Auch in Alcudia und an der Playa de Palma bieten wir ein ausgewähltes, kleineres Sortiment.

Welche Kleidung benötige ich?

Grundsätzlich gilt: Am besten geeignet ist moderne Radfunktionskleidung - von der Unterwäsche bis zur Jacke. Eine Kopfbedeckung gegen den starken Sonnenschein gehört ebenfalls in das Gepäck. Daneben ist eine Sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor empfehlenswert. Nicht nur im Hochsommer, sondern auch in den etwas kühleren Jahreszeiten haben die Sonnenstrahlen eine hohe Intensität.

Bei Fahrten ins Tramuntana-Gebirge sind eine Jacke, Weste bzw. Armlinge oder Beinlinge selbst im Sommer ratsam, da dort ein frischer, kühler Wind herrschen kann. Auch gegen Regen sollte man im Frühjahr, Herbst und Winter geschützt sein. Selbst in den Sommermonaten muss mit einzelnen Schauern gerechnet werden. Eine fahrradtaugliche Sonnenbrille und ein Fahrradhelm sind ebenfalls wichtige Utensilien. Letzterer ist in Spanien sogar Pflicht! Sollte dir noch das nötige Equipment fehlen, bieten wir ein vielseitiges Sortiment und eine kompetente Beratung in unserer Boutique in Santa Ponsa an. Eine kleine Shop-Auswahl ist ebenfalls in Alcudia und an der Playa de Palma erhältlich.

Newsletter

Du möchtest alle Infos rund um Radsport mit Philipps Bike Team direkt in dein Postfach? Dann hier zum Newsletter anmelden!

Mit der Anmeldung bestätige ich, dass ich die Datenschutzhinweise gelesen habe und diesen zustimme. Eine Abmeldung vom Newsletter Abonnement ist jederzeit möglich. 

Du hast Fragen oder benötigst Hilfe? Wir sind gerne für Dich da!